Impression_Wachsen im Stein.jpg

Lebens- und Sozialberatung

  • Elternbildung & Erziehungsberatung

  • Aufstellungen mit dem Systembrett (Text dazu siehe unten *)

  • Scheidungsberatung nach § 95 AußStG

Aufstellung mit Systembrett

Bei der Aufstellung mit dem Systembrett geht es um die Visualisierung einer Thematik von außen. Der Klient betrachtet das Thema also von einer anderen Ebene, kann sich emotional distanzieren und das gesamte System in seiner Wechselwirkung betrachten. Dadurch kommt es zu einem Verständnis der Situation und es eröffnen sich Lösungswege.

Erziehungsberatung

Die Erziehungsberatung soll Eltern bei Unsicherheiten in Erziehungsfragen oder bei Auffälligkeiten des Kindes helfen.

Ich stehe euch beratend zur Seite.

Unsicherheiten oder Überforderung der Eltern sind in unserer schnelllebigen Welt geradezu vorprogrammiert, lassen sich aber meist rasch klären und der Erziehungsauftrag kann wieder mit viel Sicherheit und Selbstvertrauen angenommen werden.

Themen können u.a. sein:

  • Unsicherheiten rund um das Baby (Schlafen, Essen, Schreien etc.)

  • Bindungthematiken

  • Geschwisterkonflikte

  • Neuorientierung bei Kindergarten- und Schuleintritt

  • Persönlichkeitsstrukturen der Kinder (introvertiert, aggressiv, untergeordnet, ängstlich etc.)

  • Mobbing in Kindergarten und Schule

  • Themen rund um die Pubertät

  • Trennung, Scheidung und Verlust in der Familie

  • u.v.m.

Durch eine Beratung gewinnt man in der Kindererziehung an Sicherheit und reflektiert sich selbst als Elternteil genauer. Denn die Kinder reagieren oftmals auf das eigene Verhalten und somit ist das Ganze ein Gesamtkonstrukt. Daher kann man das Kind nicht losgelöst von den Eltern sehen. Die Erziehungsberatung hilft den Eltern, sich als Teil des Ganzen zu sehen.

Die Erziehungsberatung nimmt den Eltern ein Stück weit die Angst vor dem Versagen. Jeder macht Fehler und aus Fehlern lernt man. Wichtig ist nur, dass es nie so weit kommt, dass man aus Verzweiflung anfängt, das Kind zu schlagen oder ihm auf andere Art und Weise körperlich weh zu tun.

Was kann man von einer

Lebensberatung erwarten?

Wer sich zu einer Lebensberatung entschließt, kann Hilfe und Unterstützung bei der Bewältigung von Problemsituationen und Krisen mit einer Auswahl an vielfältigen Methoden erwarten.

Egal, ob es sich um Konflikte im familiären Umfeld oder im Job handelt, ob Sie an Persönlichkeitsmerkmalen arbeiten möchten oder das Gefühl haben, etwas muss noch  aufgearbeitet werden, ich biete Ihnen in diesen Situationen Hilfestellung und Unterstützung.

Es geht unter anderem darum, Unsicherheiten auszuräumen, das Selbstbewußtsein zu stärken, Entscheidungsfindungen zu unterstützen und vor allem die eigenen Ressourcen zu aktivieren.

Die Methoden sind vielfältig, an die jeweilige Situation und auch an die Persönlichkeit des jeweiligen Klienten angepasst. Das kann von einem klassischen Gespräch, über meditative Ansätze mit Entspannungscharakter, Systemaufstellungen, kreative Prozesse uvm. reichen.

Beratung in Trennungs- und Scheidungssituationen

Trennung und Scheidung bedeuten einen tiefgreifenden Einschnitt in das bisheriges Leben – für das Paar selbst, aber besonders für die Kinder der Familie.

Seit 1.2.2013 sind Eltern bei einvernehmlichen Scheidungen dazu verpflichtet, eine Informationsveranstaltung zum Thema “Wie geht es den Kindern bei einer Scheidung und was können Eltern dazu beitragen, dass sie durch diese Lebenskrise gut hindurchkommen” zu besuchen - §95 Beratung.

 

Relevant sind die ersten Schritte, um den Kindern einen möglichst guten und untraumatischen Start in die neue Lebenssituation zu ermöglichen:

  • Wie sagen wir es den Kindern?

  • Wie reagieren Kinder in den unterschiedlichen Entwicklungsphasen auf die Trennung der Eltern?

  • Wie kann die Gestaltung eines neuen Lebensalltages für alle Beteiligten gelingen und gemeinsame Elternschaft trotz Trennung gelebt werden?

  • Wie gehen wir mit neuen Partnerschaften und neuen Familienkonstellationen (Patchwork) um? 

Präventive Trennungsberatung

Auch Kinder aus Lebensgemeinschaften sind von Trennungen der Eltern betroffen und leiden genauso wie alle anderen Kinder, sie werden per Gesetz allerdings nicht erfasst.

Oft liegt die Trennung lange vor der Scheidung und der wesentliche Part der Trennung (wie sagen wir es den Kindern und wie sieht das Leben danach für die Kinder aus) ist bereits unmoderiert vollzogen.

Natürlich sind auch alle Eltern herzlich eingeladen, sich über das Befinden des Kindes in Trennungssituationen zu informieren, die nicht in dieser Form vom Thema betroffen sind. Trennungssituationen können ja durchaus auch in anderen Lebensbereichen auftreten.

Wie ist die Lebens- und Sozialberatung in Österreich geregelt?

In Österreich ist das Gewerbe Lebens- und Sozialberatung streng reglementiert. Um als solcher tätig werden zu dürfen, muss man eine fünf- bis sechssemestrige Ausbildung absolvieren und entsprechende Praktika nachweisen.

Lebensberater dürfen in Österreich keine krankheitswertigen psychologischen Störungsbilder definiert nach ICD-10 behandeln. Ihre Beratungstätigkeit beschränkt sich auf den sozialen Bereich, Sexualberatung, Fragen von Familie und Partnerschaft, sowie auf die Arbeitswelt.

Lebensberatung wird verstanden als zeitlich begrenzte Form der Hilfe und Unterstützung, sie ist vor allem Hilfe zur Selbsthilfe. Im Gegensatz zum konkreten „Ratschlag“ durch Freunde, Bekannte oder Verwandte geben professionelle Berater zwar auch Informationen, sie versuchen in der Regel jedoch auf dem Hintergrund einer Beratungstheorie neuen Raum für Veränderungen zu öffnen; dabei bleiben die entscheidenden Handlungsschritte bei den Klienten.

Unter www.lebensberater.at, dem Internet-Portal der Berufsgruppe der Lebens- und SozialberaterInnen der Wirtschaftskammer Österreich, finden Sie nähere Informationen und Mitglieder des offiziellen Verbands.

Ob Mobbing am Arbeitsplatz, Jobwechsel, Ehekrise oder sich einfach einen guten Rat holen. Lebens- und Sozialberater begleiten Menschen bei Problemen und Entscheidungen – sowohl beruflich als auch privat. Der Fachverband der gewerblichen Dienstleister der Wirtschaftskammer Österreich gibt einen Einblick.